Wie Microsoft Teams die Zusammenarbeit verändert

Microsoft Teams Zusammenarbeit

Kreative Zusammenarbeit intern und extern

Microsoft Teams hat mit Beginn der Pandemie flächendeckend Einzug gehalten. Aber was hat das Programm vor allem in Firmen bewirkt?

Die Verwendung von Microsoft Teams und die Zeit im Homeoffice hat die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden grundlegend verändert. Die Firmen und Angestellten mussten Lösungen finden, um effizient weiterarbeiten zu können. Auch die Kollaboration mit externen Partnern, Lieferanten und Kunden war davon betroffen. Microsoft Teams wurde immer bedeutender.

Zentrales Arbeitstool im Unternehmen

Der Leitgedanke hinter Microsoft Teams ist, dass alles zentral an einem Ort stattfindet und die Nutzer nicht mehr zwischen verschiedenen Programmen hin und her wechseln müssen. Es soll das Tool werden, welches am Morgen zuerst geöffnet und am Abend als letztes geschlossen wird. Mit Microsoft Teams wird der Arbeitsort zum Modern Workplace.

Integration verschiedener Applikationen

Durch die Möglichkeit, diverse Applikationen in Microsoft Teams zu integrieren, entstehen ganz neue Nutzungsfelder und Einsatzgebiete. Die Einbindung von Dynamics 365, Power Platform, OneNote, usw. erweitert Microsoft Teams zu einem umfangreichen Baukasten. Dadurch sind alle Tools zentral zugänglich und einfacher nutzbar für die Arbeit.

Anbindung an SharePoint fördert die Kollaboration

Mittels Microsoft Teams lassen sich nicht nur kommunikative Lösungen finden. Auch die Zusammenarbeit in einer Unternehmung wird transparenter und durchgängiger. Durch die Anbindung an SharePoint können die Mitarbeitenden alle Dokumente innerhalb von Teams suchen, öffnen und teilen. Dadurch öffnen verschiedene Teammitglieder die Dateien direkt und arbeiten gemeinsam daran, ohne vorgängig noch in eine andere Applikation zu wechseln. Zudem besteht die Möglichkeit, externe Personen zur Zusammenarbeit in Microsoft Teams einzuladen.

Kommunikation aus einer Hand

Um die Vorteile von Microsoft Teams optimal zu nutzen, darf ein Grossteil der Kommunikation nur noch über diesen Kanal stattfinden. Deshalb ist es mit Microsoft Teams möglich, Sitzungen via Voice- oder Video-Call abzuhalten oder Infos mit einer ausgewählten Gruppe zu teilen. Mit der Chatfunktion kann man in Echtzeit kommunizieren und Nachrichten mit Reaktionen versehen. Ebenfalls kann in Microsoft Teams die gesamte Telefonie angebunden und somit ein weiterer Medienbruch verhindert werden.

Zukunft der Zusammenarbeit: digital vs. analog

Viele dieser zwangsmässig eingeführten Veränderungen wären bis vor zwei Jahren für viele Firmen undenkbar gewesen. Die Umstände haben dazu geführt, dass in die Digitalisierung investiert und die Grundhaltung im Bereich Kollaboration und Kommunikation überdacht wurde.

Zukünftig wird wichtig sein, die Digitalisierung in Unternehmen weiter voranzutreiben, ohne dabei den Menschen als Arbeitskraft aus den Augen zu verlieren. In die komplett digitale Welt einzutauchen birgt auch Gefahren für den Zusammenhalt im Team und die Gruppenperformance. Ein spannender Mittelweg und die Kombination aus digitaler Welt und analoger Menschlichkeit wird wohl für viele Unternehmen der richtige Mix sein.

Unsere Kunden und unsere
interessantesten Case Studies.

Du bist talentiert und passt zu uns?
Dann bewirb dich jetzt.

Suche

Wissen, was läuft.

Du möchtest Tipps von unseren Experten, News zu Microsoft 365, Power Platform, Künstlicher Intelligenz und vielen weiteren Themen direkt in deine Inbox erhalten?

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an

Wir versenden unseren Newsletter ca.1 bis 2 mal pro Quartal. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit abmelden.

Unsere Kunden und unsere
interessantesten Case Studies.

Du bist talentiert und passt zu uns?
Dann bewirb dich jetzt.