Vier Schritte zur Vorbereitung auf generative KI

Sind deine Mitarbeitenden auf die nächste Generation der künstlichen Intelligenz vorbereitet?

Viele Management Teams diskutieren, wie sie die neuen Möglichkeiten der generativen KI im Unternehmen sinnvoll nutzen können. Wir erklären, wie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz schnell Mehrwert bringt und wo Risiken bestehen.

Diese vier Schritte haben sich in der Praxis bewährt:

1. Zugang zu KI für alle Mitarbeitenden

  • Versehe alle Mitarbeitenden mit einem Account auf BingChat. Die Registrierung erfolgt über das private Microsoft-Konto, danach kann das Firmenkonto einfach verlinkt werden.
  • Erstelle ein Unternehmenskonto auf Overview – OpenAI API und lade alle interessierten Mitarbeitenden dazu ein. Die Anwender erhalten damit Zugriff auf die gesamte OpenAI-Plattform.
  • Integriere ChatGPT in Microsoft Teams.

2. Informieren und motivieren

Die meisten Mitarbeitenden erkennen den Mehrwert von KI-Tools rasch. Sie müssen nur positive Beispiele für jede Rolle sehen. Wie kann ein Projektleiter schneller ein Konzept schreiben? Wie kann das Marketing bessere Bilder generieren anstatt Stockbilder zu kaufen? Wie kann der CEO eine inspirierende eMail an sein Team schreiben? Wie kann der Kundendienst schneller auf Anfragen reagieren? Was du mit KI alles besser erledigen kannst, wird auf YouTube einfach und oft unterhaltsam erklärt – oder du fragst einfach die KI im BingChat!

3. Mit gutem Beispiel vorangehen

Jeder Mitarbeiter sollte und kann KI nutzen. Führungskräfte und Early Adopters können mit gutem Beispiel vorangehen und den Nutzen mit ihren Teams teilen. Da die Vorteile schnell deutlich werden, sind keine grossen Investitionen nötig.

Vergiss jedoch nicht, die Mitarbeitenden auch über die Risiken von KI zu informieren:

  • Trugbild: KI-Ergebnisse müssen faktengeprüft werden – KI ist ein erstaunlicher Geschichtenerzähler, aber nicht immer korrekt.
  • Voreingenommenheit: KI wird mit Daten trainiert, die eine Tendenz aufweisen – prüfe, ob diese mit deinen Werten und Normen übereinstimmen.
  • CO2-Fussabdruck: Jede Anfrage benötigt Rechenleistung.

Auch die Auswirkungen auf die Arbeitsplätze in deinem Unternehmen sollten berücksichtigt werden. Stell sicher, dass künstliche Intelligenz als eine positive Entwicklung gesehen wird, die uns produktiver und kreativer werden lässt und Kunden einen grösseren Mehrwert bringt. Eine nützliche Perspektive: «Nicht die KI wird deinen Job übernehmen – aber eine Person, die KI nutzt, wird es eines Tages tun.»

4. Initiiere die Verwendung in deinen Produkten

Sobald der Einsatz von KI für interne Prozesse Vorteile zeigt, wirst du zahlreiche Ideen finden, wie KI auch deinen Kunden und Produkten Nutzen bringt. Erinnerst du dich noch an die ersten Tage des Internets? Wer hätte all die erstaunlichen neuen Möglichkeiten vorausgesehen? Wir sind überzeugt, dass KI uns mit vielen inspirierenden Neuheiten im Geschäftsleben überraschen wird.

Unsere Kunden und unsere
interessantesten Case Studies.

Du bist talentiert und passt zu uns? Dann bewirb dich jetzt.

Suche

Wissen, was läuft.

Du möchtest Tipps von unseren Experten, News zu Microsoft 365, Power Platform, Künstlicher Intelligenz und vielen weiteren Themen direkt in deine Inbox erhalten?

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an

Wir versenden unseren Newsletter ca.1 bis 2 mal pro Quartal. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit abmelden.

Unsere Kunden und unsere
interessantesten Case Studies.

Du bist talentiert und passt zu uns?
Dann bewirb dich jetzt.